MMV Homepage durchsuchen:

Gebraucht- und Vorführmaschinen:

Aktuelle Ebay Kleinanzeiger Angebote

Der MMV Stihl Partnershop

Martin Maschinenvertrieb GmbH - Bad Zwischenahn
Kampweg 1
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Tel.: 04403 / 9833 - 0
Fax: 04403 / 9833 - 22

info@mmv-online.net

 

Martin Maschinenvertrieb GmbH - Bremen
Bergfeldstraße 9
28279 Bremen
Tel.: 0421 / 696384 - 0
Fax: 0421 / 696384 - 29

bremen@mmv-online.net

 

 

Channel

Barbieri X-Cut – flinke Helfer für Rasenflächen

Iseki ist eines der ganz großen Unternehmen, wenn es um motorisiertes Rasenmähen geht. Gerade im professionellen Gebrauch ist eine hohe Leistung nötig, wenn größere Flächen, vielleicht sogar Hanglagen, effizient abgemäht werden sollen. Mit dem Barbieri X-Cut und Barbieri X-Rot können nun auch Flächen mit einer Steigung von bis zu 45 Grad erfolgreich gemäht werden.

Die Maschine, die das Rasenmähen revolutioniert, ist ein Mäher mit Schlegel Mähwerk (X-Cut) oder Sicheleinheit (X-Rot), der als Kooperation zwischen Stella und dem Hersteller Barbieri entwickelt wurde. Kompakt gebaut und bis zu 300 m fernsteuerbar arbeitet sich dieses Gerät mühelos durch Hochgras. Die Mähmaschine ist für Profis genauso einfach zu bedienen wie für Laien, wenngleich die Einsätze in der Regel professioneller Art sein dürften.

Barbieri X-Cut – technische Besonderheiten

X-Cut kann als „X-Schnitt“ übersetzt werden und deutet bereits die technischen Besonderheiten an: hohe Leistung für bzw. gegen hohes Gras. Der Antrieb erfolgt durch Hybridtechnik: Elektrofahrantrieb und ein starker Verbrennungsmotor sorgen für eine hohe Leistung in kompakter Bauart.

 

Zum Motor des X-Cut:

 

  • Zwei-Zylinder B&S Vanaguard EFI Benzinmotor
  • Industriemotor mit 16,9 KW / 23 PS

 

Die Maschine mit 95 cm Schnittbreite fährt stufenlos zwischen 1 und 8 km/h. Durch die intuitive Fernbedienung lässt sich das Gerät bis zu 300 Meter weit steuern. Die wichtigsten Informationen lassen sich an der Fernbedienung ablesen. Zum Beispiel auch eine Tankanzeige vorhanden.

 

Die Höheneinstellung erfolgt über Hubzylinder zwischen 50 und 140 mm. Die Mähleistung unter optimalen Umständen sind 3800 m² pro Stunde, wenn konstant 4 km/h gehalten werden.

 

Das Gesamtgewicht leer beträgt 440 kg und mit den Abmessungen LxBxH sind 1340x1380x780mm. Damit ist der Mäher auch in einigen Transportern schnell von Einsatz zu Einsatz zu fahren. Durch Einhängeösen ist das Gerät auch leicht per Kran an unzugänglichen Stellen oder hinter Leitplanken abgesetzt.

Vergleich zwischen Barbieri X-Cut und X-Rot

Iseki vertreibt zwei Modelle der neuen Schlegelmulcher. Neben der Barbieri X-Cut Serie ist der Barbieri X-Rot mit seinen Maßen von 1320 x 1210 x 760 cm der „kleinere Bruder“ des Barbieri X-Cut. Auch er lässt sich bis zu 300 m weit steuern. Der Mäher verfügt über einen 4-Takter aus dem Hause Briggs und Stratton. Die Leistung beträgt 13,6 kW/18 PS. Der Hubraum bemisst 570 cm³. Genau wie beim X-Cut wird mit moderner Hybridtechnik gearbeitet, indem das verbrennungsmotorische System mit dem elektrischen verbunden ist. Mit dem 48-V-Antrieb ist eine stufenlose Fahrtgeschwindigkeit von bis zu 8 km/h möglich. Die Kraftübertragung gelingt mechanisch und elektrisch. Es wird auf Hydraulik verzichtet.

 

Der Vorteil liegt darin, dass Hydraulikpumpen Verschleißteile sind und damit zusammenhängende Probleme können so nicht mehr auftreten. Barbieri präsentiert so eine robuste, wartungsarme und umweltfreundliche Mähmaschine.

 

Der Unterschied liegt im Mähsystem. Während der X-Cut mit einem Schlegelmähwerk arbeitet, ist an dem X-Rot ein Sichelmäher mit Pendelflügelmessern verbaut. Die Arbeitsbreite beträgt 700mm und der Mähbetrieb kann sowohl vorwärts wie auch rückwärts erfolgen.

 

Die Bauhöhe von ca 78cm ist der Mäher perfekt für das arbeiten in Solarparks geeignet. Die Stützen und Paneele lassen in der Regel nicht genügen Höhe für Fahrezuge mit aufsitzendem Fahrer. Der Raupenantrieb schon den Boden - nicht nur in der Solaranlage sondern auch in weichem Gelände. Der Bodendruck beträgt beim X-Cut 0,09 kg/cm² und liegt somit unter der Bodenbelastung eines ausgewachsenen Menschen (100 kg / Schuhgr. 45 / beide Beine auf der Erde / 0,17 kg/cm²).

 

Beide Modelle sind relativ kompakt, wobei der X-Rot die kleinere Version darstellt. Auch wenn das Leistungsspektrum geringer ist, sollte eine Kaufentscheidung stets von den Einsatzgebieten abhängig sein. Das kleinere Modell bietet sich bei eher aufwandsloseren Grasflächen an, während das größere Modell für die „härteren“ Gelände entwickelt wurde. Man kann hier also die Vor- und Nachteile nicht einfach gegeneinander aufstellen. Wichtiger ist der Kontext, also der Einsatz der Geräte.

Wo kann man den Barbieri X-Cut kaufen?

Martin Maschinenvertrieb GmbH in Bremen und Bad Zwischenahn ist der Ansprechpartner für alle Iseki Produkte im Norden Deutschlands. Bei allen Fragen zum Verkauf, Wartung und Ersatzteilversorgung haben wir geschultes Personal und helfen bei der Lösung Ihrer Aufgabe.

Rasenmähen der neuesten Generation!

Die beste Maschine für Ihren Einsatz im Grünen! – So oder ähnlich könnte man das Motto zusammenfassen, unter welchem Barbieri seine neuesten Produkte entwickelt. Für das hier vorgestellte Modell sollten Sie sich vor einem Kauf sämtliche Informationen einholen. Nicht nur über das Produkt an sich, sondern auch über die Einsatzgebiete. Diese entscheiden letztlich über Erfolg und Misserfolg der Mahd. Ein Werkzeug ist nur so gut, wie es eingesetzt wird. Deshalb: Planen Sie den Einsatz sehr genau! Prüfen Sie die Steigungen, den Untergrund, die Höhe des Grases, die Anfahrt und auch den möglichen Wildwuchs sowie die Nutzung der Rasenfläche. Entscheiden Sie sich erst danach für das passende Gerät von Martin Maschinenvertrieb.

Der Barbieri X-Cut ist mit einem Schlegelmähwerk ausgerüstet und speziell für schwieriges Gelände entwickelt worden.
Iseki X-Cut Mäher mit Fernsteuerung