MMV Homepage durchsuchen:

Gebraucht- und Vorführmaschinen:

Aktuelle Ebay Kleinanzeiger Angebote

Der MMV Stihl Partnershop

Martin Maschinenvertrieb GmbH - Bad Zwischenahn
Kampweg 1
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Tel.: 04403 / 9833 - 0
Fax: 04403 / 9833 - 22

info@mmv-online.net

 

Martin Maschinenvertrieb GmbH - Bremen
Bergfeldstraße 9
28279 Bremen
Tel.: 0421 / 696384 - 0
Fax: 0421 / 696384 - 29

bremen@mmv-online.net

 

 

Channel

Produkte - Empas

Empas BV ist Hersteller für solide und bewährte Technik zur Heißwasser-Unkrautbekämpfung. Das System kommt ohne aufwendige Steuerungen klar und hat somit wenig Ansatz für Störungen. 

Die umweltfreundliche Bekämpfung von Unkraut auf Wegen und Pflasterflächen ohne Chemie ist für Kommunen und Unternehmer ein brandaktuelles Thema.

Seitdem Pflanzenschutzmittel und Herbizide eingeschränkt oder sogar verboten sind und bei dem Einsatz von Gasbrennern erhöhte Sicherheitsvorkehrungen gelten, ist die thermische Unkrautbekämpfung mit Heißwasser eine sehr gefragte Methode um die Flächen sauber zu halten.

 

Fa. Empas BV aus den Niederlanden als Hersteller ist bereits sehr erfahren in dem Markt, da ein Segment der Firma Hochdruckreiniger und Spritzwagen sind. In den Niederlanden ist der Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und Herbiziden schon lange beschränkt und unsere Nachbarn konnten somit schon früh Erfahrungen mit alternativen Methoden zur Unkrautbekämpfung sammeln. Es wird von Empas auch gerne als Onkruidkoken also Unkrautkochen bezeichnet. Das Empas System arbeitet komplett chemiefrei, ohne Herbizid und Schaum gegen Unkraut.  

 

Zum Aufräumen und Freiräumen von verwachsenen Flächen wird oft erstmal eine mechanische Bearbeitung mit Maschinen wie Wildkrautbürsten durchgeführt. Das ist jedoch nicht auf jedem Boden oder Untergrund sinnvoll. Die Bürsten hinterlassen bei dem entfernen der Pflanzen deutliche Schleifspuren auf dem Stein. Daher wird die Heißwassertechnik, also die chemiefreie thermische Unkrautbekämpfung schnellstmöglich als Unterhaltspflege empfohlen. 

 

Man sollte am Anfang mit 5-6 Durchgängen im Jahr rechnen und kann dann nach einigen Jahren auf 3-4 Durchgänge reduzieren. Mit jeder Anwendung wird weniger Zeit benötigt, da die zu bearbeitenden Flächen geringer werden und weniger Unkraut aufwächst.

Was kann kann mit der thermischen Unkrautbekämpfung / Heißwasser noch gepflegt werden?

Die Wirkung der Technik ist unabhängig vom Boden. Das Wasser wird auf ca. 100 Grad erhitzt und auf die Pflanzen ausgebracht. Das kochende Wasser schädigt die Zellstruktur der Pflanze und somit geht sie ein. Je nach Tiefe und Stärke der Wurzel wird sie früher oder später wieder austreiben. Junges Unkraut stirbt sofort komplett ab. Das ganze ohne den Einsatz von Chemie.

 

Ob diese Pflanzen und das Unkraut zum Beispiel auf mit Steinen befestigten Flächen, in Schotter , in Kiesbeeten oder in Rindenmulch stehen ist somit ganz egal. Damit erreicht man auch sehr einfach schwer zugängliche Stellen, wie Garagendächer oder vermooste Fensterbänke.

 

Erfahrungen gibt es auch auf besonders stark frequentierten Stellen die besonders brandgefährdet sind oder chemiefrei bearbeitet werden sollen. Dabei denken wir besonders an Kindergärten und Schulen, deren Spielplätze, Sandkästen und Geräte sauber und nicht glatt sein dürfen. Ebenso ist die Anwendung der Unkrautbekämpfung mit heißem Wasser auf Friedhöfen ein Thema. Die Wege und die Oberfläche der Grabsteine und Umrandungen sind teilweise stark begrünt sonst nur schwer und aufwändig sauberzuhalten. Hier wird zur Bekämpfung, genauer zur Unkrautbekämpfung auf dem Boden gerne das kompakte Heißwassergerät MCB mit internem Tank verwendet. 

Neue Bereiche: Eichenprozessionsspinner und Bärenklau

Aktuell gibt es zwei besondere Einsatzbereiche die mit der Empas Heißwassertechnik sehr gut bearbeitet werden können. Zum einen gibt es an den Autobahnen und Parkplätzen ein Problem mit Bärenklau. Diese Toxische Pflanze kann durch das einbringen von heißem Wasser über eine Lanze in der Wurzel geschädigt werden, so dass Bakterien eindringen und die Wurzel zersetzen. Im gleichen Arbeitsgang wird die Pflanze übergossen und das Wasser bindet die Samen.

Der zweite Einsatzbereich ist die Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner mit Heißwasser. Die Nester in den Bäumen bestehen ebenso aus Eiweißzellen, die mit Heißwasser nach einigen Minuten abgelöst werden können. Der Vorteil besteht darin, das die giftigen Haare im Wasser gebunden sind und sich wenig verbreiten. Durch die Hitze ist die Wirkung des Giftes nicht mehr gegeben und die Nester können abgefahren werden. Die übliche Bekämpfung mit Spritzmitteln zerstört nicht nur die Kolonien der Eichenprozessionsspinner sondern auch andere Lebewesen. 

Meine Holzterrasse ist glatt. Kann ich sie damit reinigen?

Für Algen und Moose die dafür sorgen, dass Holzterassen und Treppenaufgänge im Garten glatt werden, ist das System sehr gut geeignet. Die Algen, Moose und andere Pflanzen mit wenig Wurzelwerk und Masse lassen sich komplett bekämpfen, ohne dass mit Druck auf der Fläche gearbeitet wird. Die Holzstruktur oder weiche Steinmaterialien nehmen keinen Schaden, wie es bei einer mechanischen Bearbeitung oder Hochdruckreinigung vorkommen kann. Bei dem Einsatz auf Holzterrassen reicht erfahrungsgemäß eine Anwendung im Frühjahr.

Wie funktioniert diese innovative Technik?

Die Geräte für Heißwasser Unkrautbeseitigung sind im Grunde genommen große Durchlauferhitzer. Um eine relativ schnelle Arbeitsgeschwindigkeit und damit Flächenleistung zu haben ist es notwendig schnell eine hohe Litermenge an Wasser auf ca. 100 Grad zu erhitzen. Empas hat zwei Klassen an Geräten. Das Empas MCE mit Anschlüssen für Strom und Wasser ist leitungsgebunden und damit kompakt, für kleine Durchgänge nutzbar und die Typen MCB, MCB-Twin und MC-P sind mit Wassertank und Generator für die Stromerzeugung ausgerüstet.

 

Da Empas Geräte ohne Schaum und Sensoren für die Unkrauterkennung auskommen ist die Störungsanfälligkeit gering. Das Wasser wird im Brenner mit Diesel oder Gas erhitzt. Den Strom für die Steuerung und die Pumpe erzeugt ein kleiner Honda Benzinmotor. Für den Wasservorrat ist ein Tank ab 500 Liter Inhalt verbaut, der je nach Modell bis zu 1200 Liter betragen kann. 

 

Auf Wunsch können die Empas Unkrautvernichter mit einer Hochdruckpumpe geliefert werden. Damit hat man einen mobilen Hochdruckreiniger mit einer Leistung bis 150 bar zur Verfügung und erweitert den Nutzen zum normalen Heißwassergerät. So ist die Reinigung von Verkehrsschildern, Mülltonnen oder ähnlichem möglich.

Wo kann man diese Technik kaufen?

Empas BV hat für die umweltfreundliche Heißwassertechnologie ein Händlernetz in Deutschland über Stützpunkthändler mit geschultem Personal und Vorführmaschinen. Martin Maschinenvertrieb GmbH mit den Standorten in Bad Zwischenahn und Bremen kümmert sich um Niedersachsen und Bremen. Wir stellen aber gerne den Kontakt zu unseren Kollegen her. 

Gibt es auch schon gebrauchte Geräte zu kaufen?

Da die Technik zur Unkrautbekämpfung in Deutschland lange nicht verbreitet war gibt es nur selten sehr gute gebrauchte Maschinen zu kaufen. Bevor man einen Schnellschuss wagt, gilt es abzustimmen, ob das ausgewählte Gerät auch verlässlich mit Ersatzteilen und Wartung versorgt werden kann. Wir bieten aber immer wieder junge Vorführmaschinen aus unserem Bestand an. In der Regel haben wir Empas MCE und Empas MCB im Vorführpool. 

 

Unsere Verkäufer beraten sie gerne und lassen ihnen weitere Informationen sowie ein Angebot zukommen. Wenden sie sich mit Ihrer Anfrage gerne an unsere Standorte in Bad Zwischenahn und Bremen.